2% für den KDV2% pre KNS

2 % 

für den 

  KARPATENDEUTSCHEN VEREIN IN DER SLOWAKEI

Karpatendeutsche Siedlungen 

  1. Bratislava a okolie /Pressburg und Umgebung
  2. Hauerland /Hauerland
  3. Horný Spiš /Oberzips
  4. Dolný Spiš /Unterzips
  5. Údolie Bodvy /Bodwatal

Der Karpatendeutsche Verein in der Slowakei /KDV/ ist die bürgerliche  Vereinigung von Bürgern der Slowakischen Republik, die deutscher Nationalität sind, sowie von ihren Sympathisanten. Die Ziele der Tätigkeit des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei sind vor allem:

–          Erneuerung und Festigung der Identität der deutschen Minderheit in der Slowakei

–          Unterstützung der Kulturaktivitäten

–          Revitalisierung der deutschen Sprache als Muttersprache und Pflege der traditionellen deutschen Kultur

–          Unterstützung der Aktivitäten der Jugend

–          Herausgabe des Monatsblattes „Karpatenblatt“ und der Literatur

–          Unterstützung der Grundschulen mit erweitertem Deutschunterricht

–          Entfaltung der Toleranz und des guten Zusammenlebens mit allen Bürgern der Slowakei

 

Der KDV ist im Empfängerverzeichnis für das Jahr 2012 unter Nummer 3615 auf der Webseite  www.rozhodni.sk registriert.

Unsere Angaben:

Name:            KARPATSKONEMECKÝ SPOLOK NA SLOVENSKU

Adresse:        Lichardova 20, 040 01 Košice

IČO:                17083664

DIČ:                2021187135

Konto-Nr.:     0082137616/0900

 

Wir würden Ihnen sehr dankbar, würden Sie uns mit Ihren 2 %, von der bezahlten Einkommensteuer behilflich und so unterstützten Sie unsere Tätigkeit.

2 %

pre 

 KARPATSKONEMECKÝ SPOLOK NA SLOVENSKU

 

Karpatskonemecké sídla

  1. Bratislava a okolie /Pressburg und Umgebung
  2. Hauerland /Hauerland
  3. Horný Spiš /Oberzips
  4. Dolný Spiš /Unterzips
  5. Údolie Bodvy /Bodwatal 

Karpatskonemecký spolok na Slovensku /KNS/ je občianskym združením občanov Slovenska nemeckej národnosti a ich sympatizantov. Cieľom činnosti spolku je najmä:

–          obnova a upevnenie identity nemeckej menšiny na Slovensku

–          podpora kultúrnych aktivít

–          revitalizácia nemeckého jazyka a pôvodnej nemeckej kultúry

–          podpora aktivít mládeže

–          vydávanie mesačníka Karpatenblatt a literatúry

–          podpora základných škôl s rozšíreným vyučovaním nemeckého jazyka

–          rozvoj tolerancie a dobrého spolužitia so všetkými občanmi Slovenska.

 

KNS je registrovaný na zozname prijímateľov na rok 2012 pod číslom 3615 na webovej stránke www.rozhodni.sk

Naše údaje:

Názov:           KARPATSKONEMECKÝ SPOLOK NA SLOVENSKU

Adresa:          Lichardova 20, 040 01 Košice

IČO:                17083664

DIČ:                2021187135

Č.ú.:               0082137616/0900

Boli by sme Vám vďační, keby ste nám napomohli v našom úsilí a svojimi 2% zo zaplatenej dane podporili našu činnosť.

Die ersten entgültigen Ergebnisse der Volskzählung 2011 – laut der NationalitätPrvé vybrané definitívne výsledky Sčítania obyvateľov, domov a bytov 2011 – podľa národnosti

Volkszählung 2011, 2001, 1991

Bevölkerung

 

Slowakische Republik

 

 

2011

 

2001

1991

 

abs.

v %

abs.

v %

abs.

v %

Zusammen

5 397 036

100,0

5 379 455

100,0

5 274 335

100,0

Nationalität

 

 

 

 

 

 

slowakische

4 352 775

80,7

4 614 854

85,8

4 519 328

85,7

ungarische

458 467

8,5

520 528

9,7

567 296

10,8

romische

105 738

2,0

89 920

1,7

75 802

1,4

tschechische

30 367

0,6

44 620

0,8

52 884

1,0

ruthenische

33 482

0,6

24 201

0,4

17 197

0,3

ukrainische

7 430

0,1

10 814

0,2

13 281

0,3

deutsche

4 690

0,1

5 405

0,1

5 414

0,1

polnische

3 084

0,1

2 602

0,0

2 659

0,1

kroatische

1 022

0,0

890

0,0

x

x

serbische

698

0,0

434

0,0

x

x

rusissche

1 997

0,0

1 590

0,0

1 389

0,0

jüdische

631

0,0

218

0,0

134

0,0

mährische

3 286

0,1

2 348

0,0

6 037

0,1

bulgarische

1 051

0,0

1 179

0,0

1 400

0,0

weitere

9 825

0,2

5 350

0,1

2 732

0,1

nicht festgestellt

382 493

7,0

54 502

1,0

8 782

0,2

 

Obyvateľstvo SR podľa národnosti – sčítanie 2011, 2001, 1991

Bývajúce obyvateľstvo

 

Slovenská republika

 

 

2011

 

2001

1991

 

(podľa TP)

abs.

v %

abs.

v %

abs.

v %

spolu

5 397 036

100,0

5 379 455

100,0

5 274 335

100,0

Národnosť

 

 

 

 

 

 

slovenská

4 352 775

80,7

4 614 854

85,8

4 519 328

85,7

maďarská

458 467

8,5

520 528

9,7

567 296

10,8

rómska

105 738

2,0

89 920

1,7

75 802

1,4

česká

30 367

0,6

44 620

0,8

52 884

1,0

rusínska

33 482

0,6

24 201

0,4

17 197

0,3

ukrajinská

7 430

0,1

10 814

0,2

13 281

0,3

nemecká

4 690

0,1

5 405

0,1

5 414

0,1

poľská

3 084

0,1

2 602

0,0

2 659

0,1

chorvátska

1 022

0,0

890

0,0

x

x

srbská

698

0,0

434

0,0

x

x

ruská

1 997

0,0

1 590

0,0

1 389

0,0

židovská

631

0,0

218

0,0

134

0,0

moravská

3 286

0,1

2 348

0,0

6 037

0,1

bulharská

1 051

0,0

1 179

0,0

1 400

0,0

ostatné

9 825

0,2

5 350

0,1

2 732

0,1

nezistené

382 493

7,0

54 502

1,0

8 782

0,2

TP – trvalý pobyt x – nevyhodnocovala sa

Deutschland Tage, 20. – 23. 2. 2012 Dni Nemecka, 20. – 23. 2. 2012

Deutschland Tage

Datum: 20. 2. – 23. 2. 2012

Ort: Fakulta politických vied a medzinárodných vzťahov UMB, Kuzmányho 1, Banská Bystrica

Die Veranstaltung „Deutschland-Tage“ organisiert der Deutsche Studentenverein an der Matej Bel -Universität in Banska Bystrica. Bei dieser Gelegenheit wird die Ausstellung über die Geschichte und Kultur der Karpatendeutschen veröffentlicht, die das SNM-Museum der Kultur der Karpatendeutschen vorbereitet hat.Dni Nemecka

Dátum: 20. 2. – 23. 2. 2012

Miesto: Fakulta politických vied a medzinárodných vzťahov UMB, Kuzmányho 1, Banská Bystrica

Podujatie “Dni Nemecka” (Deutschland-Tage) organizované Nemeckým študentským spolkom (Deutscher Studentenverein) na Univerzite Mateja Bela v Banskej Bystrici. Pri tejto príležitosti bude sprístupnená výstava o dejinách a kultúre karpatských Nemcov, ktorú pripravilo SNM-Múzeum kultúry karpatských Nemcov.

Treffen mit den Präsidenten in KesmarkStretnutie s prezidentmi v Kežmarku

Liebe Landsleute, liebe Freunde,
der 27. September 2011 wird für uns ein sehr wichtiger Tag sein und bleiben. An diesem Tag besuchten uns in Kežmarok/Kesmark zwei Präsidenten, nämlich Herr Ivan Gašparovič und der Präsident der Bundesrepublik Deutschland Herr Christian Wulff.
Der Besuch bei uns fand im Rahmen des offiziellen Besuches des Bundespräsidenten in der Slowakei statt. Obzwar Herr Bundespräsident ein reiches Programm vor sich hatte, haben sich beide Präsidenten entschieden, den Nachmittag uns, den Karpatendeutschen, zu widmen. 

Liebe Landsleute, liebe Freunde,

der 27. September 2011 wird für uns ein sehr wichtiger Tag sein und bleiben. An diesem Tag besuchten uns in Kežmarok/Kesmark zwei Präsidenten, nämlich Herr Ivan Gašparovič und der Präsident der Bundesrepublik Deutschland Herr Christian Wulff.

Der Besuch bei uns fand im Rahmen des offiziellen Besuches des Bundespräsidenten in der Slowakei statt. Obzwar Herr Bundespräsident ein reiches Programm vor sich hatte, haben sich beide Präsidenten entschieden, den Nachmittag uns, den Karpatendeutschen, zu widmen.

Das erste Treffen mit beiden Präsidenten war schon am Montag, wo einige von uns zum Abendessen im Präsidentenpalais eingeladen worden waren. Bei dieser Gelegenheit haben beide Präsidenten ihre Reden gehalten.

Präsident Gašparovič hat ein Dokument erwähnt, mit dem die Slowakei zu den guten gegenseitigen Beziehungen angeknüpft hat. Obzwar wir keine gemeinsame Grenze haben,

wird Deutschland als Nachbarland bezeichnet. Man hat die guten wirtschaftlichen Beziehungen erwähnt, fast ein Fünftel des slowakischen Exportes geht nach Deutschland, der Umsatz liegt bei 17 Milliarden Euro.

Es wurden aber auch die geschichtlichen Verbindungen betont. Ob es Bergarbeiter, Handwerker, Geschäftsleute, Ritter und Geistige waren, sie trugen alle dazu bei, dass die Slowakei ein wirtschaftlich sehr gut entwickeltes Gebiet des damaligen ungarischen Staates war. Mit diesen Worten hat der Herr Präsident unsere Vorfahren gemeint. Er hat auch die traurigen Kapitel, die Zeit der Abschiebung erwähnt.

Nämlich das Dokument vom Februar 1991, in dem das slowakische Parlament das  Prinzip der kollektiven Schuld verurteilt hat.

Der Bundespräsident hat in seiner Rede hoch geschätzt, dass die Slowakei in allen wichtigen europäischen Strukturen präsent ist, nämlich in NATO, EU, Eurozone, Schengen und dass sie eine stabile parlamentarische Demokratie ist. Er hat erwähnt, dass die deutschen Betriebe fast 90.000 Arbeitsplätze schaffen und dass seit Mai 2011 auch der Arbeitsmarkt in den deutschsprachigen Ländern sich geöffnet hat und auch für die Slowaken Arbeitsplätze bietet.

Am zweiten Tag war dann der Besuch in Kesmark, in der Holzkirche angesagt.

Aus jeder Region unseres Vereines sind unsere Landsleute mit Bussen gekommen, um sich mit beiden Präsidenten zu treffen. Trotz kleiner Verspätung und scharfer Kontrolle beim Eingang in die Kirchen hatten wir die Möglichkeit, uns mit beiden Präsidenten zu treffen. Die Holzkirche war ganz voll und ich danke allen, die zu diesem Treffen stundenlang gefahren sind. In ihren Ansprachen haben die beiden Präsidenten alles wiederholt, was sie schon am Montag gesagt haben.

Ich habe in meiner Ansprache erwähnt, wie wichtig für uns dieser Tag ist und bleiben wird und ich habe kurz über unsere Tätigkeit im Verein berichtet. Unser Hauptziel ist es, die Traditionen unserer Vorfahren zu pflegen und uns um die deutsche Sprache zu kümmern. Wir sind stolz auf unser Erbe, auf das, was unsere Vorfahren in der Vergangenheit geschaffen haben. Die deutsche Sprache ist eine von den wichtigsten Fremdsprachen in der Slowakei. Die deutsche Sprache ist für uns wichtig nicht nur, weil in der Slowakei 40.000 Karpatendeutsche leben, sondern weil die deutschen Firmen fast 90.000 Arbeitsplätze schaffen und nach der Eröffnung des Arbeitsmarktes in den deutschsprachigen Ländern mindestens weitere 100.000 Leute Arbeit finden werden.

Ich habe mich auch bei unserem Präsidenten, Herrn Gasparovič, bedankt. Unserem Präsidenten muss man unseren Verein nicht vorstellen, da er schon mehrmals bei unseren Aktivitäten anwesend war und er nutzt auch jede Gelegenheit, sich mit uns zu treffen.

So war es auch vor zwei Monaten in Kesmark, wo er uns bei der Gelegenheit der Eröffnung des Jahrmarkts der europäischen Volkszünfte kurz besucht hat.  Ich habe mich auch für die Unterstützung bedankt. Vieles von dem, was ich erwähnt habe, gehört in die große Politik. Für uns ist es aber wichtig, dass es gute Beziehungen zwischen der Slowakei und Deutschland gibt.

Und so haben wir uns entschieden, beide Präsidenten mit der höchsten Auszeichnung des Karpatendeutschen Vereins, nämlich mit der goldenen Verdienstmedaille auszuzeichnen. So wurden beide Präsidenten zu Trägern der goldenen Verdienstmedaillen des KDV.

Ing. Anton OSWALD, CSc.

Treffen mit den Präsidenten in KesmarkStretnutie s prezidentmi v Kežmarku weiterlesen