AUFRUFVYZVA

Erinnerungen (1914 – 1918)

   2014 wird sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal Jähren. Der bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf Weltmeeren wütende Krieg wird heute von vielen Historikern als „Urkatastrophe des 20. Jahrhundert“ bezeichnet. Auch für die Karpatendeutschen bedeutete dieser Krieg Ende des bereits 7 Jahrhundert dauernden Lebens unten der Ungarischen Krone und Anfang eines Jahrhunderts mit vielen, oft dramatischen Ereignissen.

In kommender Zeit sind viele Projekte zum Ersten Weltkrieg in Planung. Als Beispiel kann man das Online-Projekt Europeana 1914 – 1918 nennen (www.europeana1914-1918.eu).  Versuchen auch wir an den Seiten unseres Karpatenblattes die Lebenswirklichkeit der Karpatendeutschen an der Front wie in der Heimat an die Jahre 1914 – 1918 erinnern! Interessant sind die Fotos, Tagebücher, persönliche Briefe, Kriegspostkarten, Flugblätter, Karten, Abzeichnungen, Uniformen, Schulbücher, Literatur, Denkmäler in den Gemeinden und ähnliches. Dazu wäre es wichtig einige Sätze zu schreiben, welche sich zu dem Bild, Text oder Gegenstand beziehen.

Bitte, schicken Sie oben genannte Dokumentation ins Museum der Kultur der Karpatendeutschen (SNM-Múzeum kultúry karpatských Nemcov, Vajanského nábr. 2, 810 06 Bratislava), wir machen davon eine Kopie und das Original bekommen Sie dann zurück. Oder besser noch, machen Sie eine digitale Kopie oder Fotographie des Dokumentes und schicken Sie es an mkkn@snm.sk. Die Unterlagen vorbereiten wir für die Veröffentlichung im Karpatenblatt. Vergessen Sie eine Beschreibung des Dokumentes nicht! Wenn es für Sie einfacher ist, können Sie sich auch an die Redaktion des Karpatenblattes in Deutschendorf oder an unser Vereinsbüro in Kaschau wenden.

Dieses Projekt ist vor allem für die Jugendlichen gedacht. Der Karpatendeutsche Verein hat vor von den zugesendeten Dokumenten jedes Jahr drei beste mit einem Preis zu belohnen.

 

Dr. Ondrej Pöss, CSc.

Vorsitzender des KDV

 

Erinnerungen (1914 – 1918)

   2014 wird sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal Jähren. Der bis 1918 in Europa, im Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf Weltmeeren wütende Krieg wird heute von vielen Historikern als „Urkatastrophe des 20. Jahrhundert“ bezeichnet. Auch für die Karpatendeutschen bedeutete dieser Krieg Ende des bereits 7 Jahrhundert dauernden Lebens unten der Ungarischen Krone und Anfang eines Jahrhunderts mit vielen, oft dramatischen Ereignissen.

In kommender Zeit sind viele Projekte zum Ersten Weltkrieg in Planung. Als Beispiel kann man das Online-Projekt Europeana 1914 – 1918 nennen (www.europeana1914-1918.eu).  Versuchen auch wir an den Seiten unseres Karpatenblattes die Lebenswirklichkeit der Karpatendeutschen an der Front wie in der Heimat an die Jahre 1914 – 1918 erinnern! Interessant sind die Fotos, Tagebücher, persönliche Briefe, Kriegspostkarten, Flugblätter, Karten, Abzeichnungen, Uniformen, Schulbücher, Literatur, Denkmäler in den Gemeinden und ähnliches. Dazu wäre es wichtig einige Sätze zu schreiben, welche sich zu dem Bild, Text oder Gegenstand beziehen.

Bitte, schicken Sie oben genannte Dokumentation ins Museum der Kultur der Karpatendeutschen (SNM-Múzeum kultúry karpatských Nemcov, Vajanského nábr. 2, 810 06 Bratislava), wir machen davon eine Kopie und das Original bekommen Sie dann zurück. Oder besser noch, machen Sie eine digitale Kopie oder Fotographie des Dokumentes und schicken Sie es an mkkn@snm.sk. Die Unterlagen vorbereiten wir für die Veröffentlichung im Karpatenblatt. Vergessen Sie eine Beschreibung des Dokumentes nicht! Wenn es für Sie einfacher ist, können Sie sich auch an die Redaktion des Karpatenblattes in Deutschendorf oder an unser Vereinsbüro in Kaschau wenden.

Dieses Projekt ist vor allem für die Jugendlichen gedacht. Der Karpatendeutsche Verein hat vor von den zugesendeten Dokumenten jedes Jahr drei beste mit einem Preis zu belohnen.

 

Dr. Ondrej Pöss, CSc.

Vorsitzender des KDV

 

Kommende Termine 2014Terminy podujati v roku 2014

11. Mai 2014                   Deutscher Tag „Bei uns in Turz“ im Freilichtmuseum in Martin

7.-8. Juni 2014                Tage der deutschen Kultur in Hopgarten / Chmelnica

27.-28. Juni 2014              Kultur- und Begegnungsfest in Kesmark / Kezmarok

12.-13. Juli 2014              Bodwataltreffen in Metzenseifen /Medzev

16. August 2014               Hauerlandfest in Schmiedshau/ Tuzina

29.-30. August 2014         Jugendfest in Rote Kloster / Cerveny Klastor

September 2014                20.Jubiläum des Museums der Kultur der Karpatendeutschen in Pressburg/Bratislava11. máj 2014               Nemecky den *Deutscher Tag- Bei uns in Turz* v skanzene v Martine

7.-8. júni 2014             Dni nemeckej kultury *Tage der deutschen Kultur* v Hopgarten /Chmelnica

27.-28. jún 2014            Sviatok kultury a vzajomnosti v Kesmark /Kezmarok

12.-13. júl 2014             Bodwataltreffen v Metzenseifen /Medzev

16. august 2014             Hauerlandfest in Schmiedshau / Tuzina

29.-30. august 2014          Jugendfest in Rote Kloster / Cerveny Klastor

September 2014            20.jubileum Muzea kultury karpatskych Nemcov  v Pressburg/Bratislava

Der neue Landesvorsitzende des KDVNovy predseda KNS

An der Generalversammlung des Karpatendeutschen Vereines in der Slowakei /KDV/ am 14.12.2013 wurde zu neuem Landesvorsitzenden des KDV Herr Dr. Ondrej Pöss, CSc. gewählt.

Gleichzeitig wurden 2 Stellvertreter des KDV Herr Peter Sorger und Frau Hilda Steinhüblova gewählt.

Herzlichen Glückwünsch und viel Erfolg in Ihrer Tätigkeit.Na Generalnom zhromazdeni Karpatskonemeckeho spolku na Slovensku /KNS/ dna 14.12.2013 bol za noveho predsedu KNS zvoleny Dr. Ondrej Pöss, CSc.

Sucasne boli zvoleni aj 2 podpredsedovia KNS  p.Peter Sorger a p. Hilda Steinhüblova.

Srdecne gratulujeme a zelame vela uspechov vo Vasej cinnosti.