Museum

Das Museum der Kultur der Karpatendeutschen hat am 1. August 1994  zum ersten Mal seine Tore für die Besucher geöffnet. Seit dem 1. Januar 1997 ist das Museum eine selbständige Einheit des Slowakischen Nationalmuseums. Hauptziel dieses Museums ist die Gegenstände der materiellen und geistigen Kultur der Karpatendeutschen zu sammeln, zu bewahren, fachkundig zu bearbeiten und zu präsentieren sowie die Geschichte und Kultur der Karpatendeutschen objektiv darzustellen.

Sitz des Museum ist in Pressburg /Bratislava, wo auch die Dauerausstellung, Arbeitsräume und das Lager untergebracht sind. Das Museum ist finanziert durch das Kulturministerium der Slowakischen Republik. Derzeit hat das Museum fünf Angestellte.

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie und werfen Sie einen Blick ins Museum:

Inzwischen ist es gelungen, ungefähr 5.000 Gegenstände und Dokumente mit Bezug zur Geschichte und Kultur der Karpatendeutschen zu erwerben. Neben der Dauerausstellung macht das Museum oft auch Sonderausstellungen in der Slowakei oder im Ausland.

Außerdem befindet sich im Museum eine spezialisierte Bücherei mit Literatur und Zeitschriften mit Bezug zu den Karpatendeutschen, die oft Studenten oder Fachleute besuchen. Das Museum gibt auch die Publikationsreihe „Acta Carpatho – Germanica“ heraus. Bisher sind neun Bände darin erschienen.

Museum der Karpatendeutschen

Adresse des Museums:

Múzeum kultúry karpatských Nemcov
Vajanského nábrežie 2, 810 06 Bratislava, Slowakische Republik
Tel.: 00421/2/54415570
Fax: 00421/2/59207241
E-Mail: mkkn@snm.sk

Direktor: RNDr. Ondrej Pöss, CSc.

Mitarbeiter: Mgr. Anna Paulínyová, Mgr. Dana Lukáčová

Öffnungszeiten: Täglich außer montags 10 bis 17 Uhr

Freier Eintritt jeden ersten Sonntag im Monat

Außenstelle: Haus der Begegnung in Deutsch Proben